Sorry seems to be the hardest word

Die Bahn hat sich nach 15 Jahren bei den Betroffenen des ICE-Unglücks von Eschede entschuldigt. Im Gegensatz zur Katholische Kirche, die 376 Jahre gebraucht hat, um Galileo Galilei zu rehabilitieren und weitere 12 Jahre, um sich bei ihm zu entschuldigen, verdammt schnell! Faszinierend, wie die Reaktionszeit der Mächtigen beeinträchtigt ist, Fehler einzugestehen.

3 thoughts on “Sorry seems to be the hardest word

    • 🙂 Die Kirche hätte sich ja früher bei einer Entschuldigung selbst verraten…aber schon komisch, wie hartnäckig und borniert die Mächtigen der Welt sind und zu stolz, auch mal „Entschuldigung“ zu sagen.

  1. Pingback: Sorry seems to be the hardest word | NeoTheThird's Blog

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s