You don’t have to say you love me

…cause the hero comes along!

Es ist egal, was Solitary man momentan für mich empfindet oder nicht empfindet, denn ich werde mich morgen nach der Arbeit mit meinem Ex-Freund Mr. ich halte länger durch als 30 Minuten treffen und mein elektrischer Helfer kann sich erstmal eine Zeitlang erholen.

Ich weiß, ich liebe ihn nicht, aber er ist nett und gut im Bett. Na, wenn das kein viel versprechender Reim ist.  Was Solitary man angeht, so werde ich meine Erwartungen erstmal runter schrauben. Ich habe gestern eine Art Familienaufstellung mit Karten gemacht, auf die ich meine Ängste aufgeschrieben habe. Danach habe ich die Namen meiner Familienangehörigen ergänzt, die ich mit diesen Menschen verbinde. Nach und nach habe ich mich meinen Ängsten genähert und festgestellt, dass ich eine Art Todesangst habe, wenn ich mich Männern, in die ich mich verliebt habe, nähere Ich weiß nicht genau woran es liegt, aber ich vermute daran, dass meine Mutter mich nicht wollte. Als sie mit mir schwanger war, war sie schon 43 Jahre als. Das war für die damalige Zeit sehr alt und sie hatte bereits zwei bzw. drei Schwangerschaften hinter sich. Meine Tante erzählt mir mal, dass sie im Garten extra schwer heben wollte oder sollte (so explizit hat sie sich nicht geäußert), so dass ich eine Fehlgeburt werde. Ich glaube, dass ich diese Todesängste oder Paniken damit zusammenhänge, dass ich in diesem Moment eine Art Rückführung durchmache, indem ich die Ängste verarbeite, die entstehen, wenn ich einer Person nahe komme, die ich liebe und von der ich das Gefühl habe, sie müsse mich auch lieben. Leider habe ich bisher immer falsch gelegen.

Vielleicht kann mich niemand lieben, den ich auch liebe. Vielleicht erwarte ich zu viel, baue zu viel Druck auf oder bin einfach nur zu schräg, um von jemanden innig geliebt zu werden.

Deshalb fällt es mir leichter, mich auf jemanden einzulassen, den ich nicht liebe, weil ich dann nichts erwarte und somit keine Angst habe.

Always alone on my homeward bound…nie zurück geliebt zu werden ist vielleicht gar nicht so schlimm, wenn man es erst gar nicht erwartet.

3 thoughts on “You don’t have to say you love me

  1. Ich dachte einmal, dass ich nie eine Freundin haben könnte, deren Vorname mit „a“ aufhört. Es war wirklich zum Haare raufen. Jedes Mal sah es vielversprechend aus und jedes Mal ist es in die Hose gegangen. Irgendwann habe ich Vornamen mit „a“ gleich ausgeschlossen, da es aus meiner Sicht reine Zeitverschwendung war. Guess what, der Name meiner Frau endet mit „a“.
    Es bringt nichts Regeln für Regelmäßigkeiten aufzustellen, die letztlich nur Zufälle sind, so wie Du im Casino auch 20x schwarz haben kannst.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s