We are family! Oder: What have they done to my song, ma?

Morgen ist es soweit…Ich werde endlich dieses Seminar zur Familienaufstellung machen, um meinen Ängsten, Sehnsüchten und meinen kindlichen Prägungen näher zu kommen. Ich hoffe, es hilft mir.

Leider muss ich dafür 300km weit fahren, aber es ist in meiner alten ostwestfälischen Heimat und ich treffe Studienfreunde wieder. Sozusagen mein Sommerurlaub.

Ich bin gespannt darauf, wie andere Menschen meine Mutter und meine Schwestern spiegeln. Meine Mutter ist meine Baustelle. Ich glaube, ihr verdanke ich einen Großteil meiner Ängste. Meine älteste Schwester ist der Teil, der mir immer Schuldgefühle einredet, weil ich soviel materielle Unterstützung von meinen Tanten bekommen habe im Vergleich zu ihr und meiner anderen Schwester. Dass sie, als Oma starb, als einzige von uns dreien eine Wiese geerbt hat, von der sie heute noch Prämien aus den Umweltverträgen bekommt, erwähnt sie nicht. Gut, ich war damals mit sieben Jahren zu jung. Aber sie hat kein schlechtes Gewissen der anderen Schwester gegenüber, die nicht eine solch gute Immobilie bekommen hat. Egal, ich bin nicht neidisch auf ihr Leben, weil ich meine Dinge bearbeite. Man kann sich nur über die Dinge aufregen, die einen berühren, die man selbst in der Hand hat. Es ist nicht angemessen, Menschen für das eigene Schicksal (Gewalttaten, etc. sind ausgenommen) verantwortlich zu machen. Klar, gibt es Involvierte, aber man sollte die eigene Verantwortung zur Handlung nicht vernachlässigen.

Ok, ich werde über das Wochenende fahren und mir mal wieder kurz vor Reisebeginn wegen der Autobahnfahrt die Hosen voll machen.

3 thoughts on “We are family! Oder: What have they done to my song, ma?

    • Bin gut angekommen und die ersten Aufstellungen waren sehr emotionsgeladen. Ich habe mich bislang nicht getraut, weil ich auch nicht weiß, wo ich anfangen soll…LG und gute Nacht an alle, die noch lesen…

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s