Die Wanne ist voll – Back to the roots

CIMG0046Ich finde, nicht nur die Wanne ist voll, sondern auch das Maß ist endgültig voll.

Nicht nur, dass Glutamat uns das Essen versaut und Aspartam der Grund dafür ist, keine Kaugummis mehr zu kauen, jetzt kann man sich nicht mal mehr waschen.

Ich habe gestern erst einen Beitrag gelesen und auf Arte +7 einen Film gesehen, bei dem es darum ging, welche Schadstoffe eigentlich in Lebensmitteln sind: Von A wie Asparmat (Zuckerersatz) über B wie Bisphenol – A, G wie Glutamat bis hin zu J wie (Über-)Jodierung.

Zu Aspartam: Stand in den 70er-Jahren auf der Liste der CIA zur biochemischen Kriegsführung, steckt in fast allen Light-Produkten als Zuckerersatz, in allen Kaugummis (die ich in handelsüblichen Geschäften fand) und in Bonbons.

Gefahren: Normaler Zucker ist ein Kohlenhydrat das durch Insulin, welches im Pankreas gebildet wird, abgebaut wird. Hat man Süßes auf der Zunge, werden Signale von der Zunge ans Gehirn geliefert. Das Gehirn schickt Signale zum Pankreas, um Insulin zur Verdauung zu produzieren. Aspartam ist kein Kohlenhydrat, es werden aber dennoch Botenstoffe ans Gehirn gesandt, was zur Folge hat, dass Insulin für Lau produziert wird. Irgendwann wird aber diese Produktion aufgrund des Nichtnutzens eingestellt. Wenn jetzt die Person Kohlenhydrate zu sich nimmt, meint der Pankreas, er würde wieder veräppelt werden und produziert kein Insulin mehr. Die Folge: Diabetes

Unter anderem soll es auch noch krebserregend sein.

Bisphenol – A: In PET-Flaschen, Weichmacher, hormonelle Veränderungen

Wenn Geschmacksverstärker geschmacklos werden:

Zu Glutamat: Hier handelt es sich eigentlich um ein Nervengift – Toll, aber Hasch verbieten wollen….Naja…

Jod: In fast allen Lebensmitteln

Hier die Zusammenfassung: http://www.arte.tv/de/im-gespraech-mit-marie-monique-robin/3675468.html

Aber heute habe ich im Radio gehört, dass selbst in Duschgels, Shampoos, Kosmetika und Haargel hormonelle Zusatzstoffe drin sind, die den Organismus schädigen. Geht’s noch? Kennt BASF und Co keine humaneren Wege ihre Abfälle so zu entsorgen, dass sie nicht den menschlichen Organismus beeinträchtigen.

Bei Deos sollte Frau darauf achten, dass sie keine Aluminiumsalze enthalten, weil diese durch die Säure „Schweiß“ sich zu einer krebserregenden Verbindung zusammen tun. Watt ein Stress man doch hat in der Körperpflege.

Wenn Frau sich schminkt, ist sie gleichzeitig hormonell geschützt, also zwei Fliegen mit einer Klappe erschlagen.

Hier der Info-Beitrag: http://www.spiegel.de/gesundheit/diagnose/bund-studie-viele-kosmetika-enthalten-hormonell-wirksame-stoffe-a-912768.html

Im Internet habe ich ein (Verschwörungs-)Video gesehen, bei dem der Sprecher davon sprach, dass die Regierungen die Menschen durch hormonelle Zusatzstoffe zwangssterilisieren wollen und der „Pöbel“ ausgerottet werden soll.

Ob ich es so krass sehen würde, weiß ich nicht, aber zumindest habe ich das Gefühl, dass sie es missbilligend hinnehmen, ohne andere Maßnahmen zu ergreifen. Also ich glaube, dass sie einfach ihren Industrieschrott billig loswerden wollen. Seitdem Bayer nicht mehr den Rhein verseuchen darf, haben sich da wieder Fischkulturen angesammelt. Dafür müssen wir Menschen jetzt dran glauben, anstatt auf Besserung zu hoffen.

Fazit: Ich werde weniger Fertigprodukte essen – eh sehr selten, auf Soßen etc. die Inhaltsbeschreibungen genauer lesen und nachforschen, welche Auswirkungen das hat, keine Lightprodukte, keine Kaugummis, Salz verwenden, das nicht mit Jod angereichert wurde, Menschen vor soetwas warnen, möglichst frisch kochen, mehr Bio-Produkte, Zahnpasta ohne Fluride, Duschis etc ohne Sufate und Sulfite, Deos ohne Aluminiumsalze (Balea 1,25€ bei DM oder 0,55€ bei Aldi Nord) und einfach mehr Achtsamkeit.

Am besten ich esse nur noch Selbstangebautes, halte Tiere, alles rein ökologisch und wasch mich mit Kernseife. Dann sehe ich Öko aus und brauche mir auch nicht mehr einzubilden, dass irgendein Mann mich noch attraktiv findet. Viele Probleme mit einer Lösung beseitigt😉

Aber im Ernst – Die Hormonverseuchung finde ich schlimm, furchterregend und geschmacklos.

5 thoughts on “Die Wanne ist voll – Back to the roots

  1. Ich gebe dir wirklich recht, das regt mich auch total auf! Das tollste ist ja, dass die Gesetzgebung nicht der Industrie sagt, dass sie das nicht mehr rein machen sollen. Nein sie schieben den schwarzen Peter den Verbrauchern zu! Unter den Motto „kannst ja NACHSCHAUEN was drin ist“. Soll ich etwa erst stundenlang im Internet recherchieren, wenn ich meinen Wocheneinkauf machen will? Da haben sie sich gut rausgeredet, denn die wenigsten haben für so was Zeit oder auch nur die Geduld. Wir werden echt von Vorn bis Hinten verarscht. Den Gedanken mit der Öko-Tante hatte ich auch.🙂 Hab bei Reinigungssachen wie Duschgele, Waschlotion und Gesichtscreme bereits auf Naturprodukte umgestellt. Fühlt sich gut an, und sooooo teuer ist es nicht (je nachdem was man vorher hatte). Man muss aber schauen, das die Produkte das Vegan-Zeichen haben (ist mit einer Blume), dann ersts isses auch wirklich welche. Ich leide mit dir, mir geht’s genauso so.😦

    • Toll wie viele Rückmeldungen ich kriege;-) Danke für Deinen Beitrag. Ja, Leben ist nicht einfach und DM sowie Rossmann haben preiswerte Balea – pder Alverde Produkte, mit dem Vegan-Zeichen

      .

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s