Mit fremden Lorbeeren schmücken – keine eigenen Beiträge

Ich weiß ja nicht, was sich manche Leute denken. Nichts Eigenes leisten, das Wissen Fremder nutzen, um selbst einen Profit davon zu tragen und dabei kein schlechtes Gewissen zu haben, scheint momentan Usus zu sein.

Naja, jedenfalls denkt mein Sitznachbar in der Berufsschule so. Letztens in Englisch habe ich die ganze Arbeit für den Flyer gemacht und er nur rumgezockt. Natürlich war die Arbeit gut und er profitiert davon, ohne etwas gemacht zu haben. Das ist doch unfair.

Mein Mitschüler arbeitet wirklich in keinem Fach richtig mit, sondern macht nur privaten Kram. Wenn Abgabetermin ist, dann fragt er bei anderen rum, übernimmt deren Erkenntnisse und kommt durch – unfair!

13 thoughts on “Mit fremden Lorbeeren schmücken – keine eigenen Beiträge

  1. Kann dich verstehen. Kannst dich mit dem Wissen trösten, dass er bei den schriftlichen Prüfungen alleine auf weiter Flur ist und sein „eigenes“ Wissen anzapfen muss und dann vielleicht durchfällt.🙂

  2. Das ist mir bei einem Bekannten auch passiert. Er ist mit meiner Diplomarbeit hausieren gegangen und hat die Daten für seine Professur in seinem Fach (Er ist Mediziner, ich Psychologin) verwandt.
    Nach 20 Jahren habe ich das entdeckt. Inzwischen ist er bei den anderen Wissenschaftlern auch schon aufgeflogen.
    Er hat zwar noch die Professur; aber er darf nicht mehr an seiner Klinik arbeiten. Als praktischer Arzt kommt er auch nicht mehr unter, weil er überqualifiziert ist.

    Fazit: Solche Leute kommen nicht unbedingt weiter. Lügen haben kurze Beine.
    Und diese Leute können nie richtig stolz sein auf das, was sie erreicht haben, weil es nicht auf deren Mist gewachsen ist.

    Aber ungerecht ist es nicht.

    Leider passiert das überall.

    Und wenn man sich beschwert, ist man noch ein Denunziant und bekommt keine neue Stelle mehr.

      • So ist es. Aus mir ist doch noch etwas geworden und der Professor hat zwar noch sein Gehalt; aber er darf nicht mehr veröffentlichen. Es ist nicht glücklich geworden.
        Ich habe so etwas öfters erlebt im Leben und habe gemerkt, dass man sich selber treu sein sollte.
        Der Erfolgreiche wird auch über lange erfolgreich werden.
        LG

        Miriam

      • Doppelpunkt Strich Klammer zu für🙂
        Doppelpunkt Strich Klammer auf für😦
        Semikolon Strich Klammer zu für😉

        Andere kenne ich jetzt hier nicht.
        Funktioniert Doppelpunkt Strich D für :-D?

  3. Ich schliesse mich an – solche Menschen kommen irgendwann nicht mehr weiter im Leben. Und schlussendlich musst du nur auf dich schauen, Neid bringt dich nicht weiter. Blöder Spruch, aber er stimmt: man lernt nicht für die Schule, sondern für das Leben. Bezieht sich in diesem Fall schon alleine auf die Einstellung, Disziplin und Selbstmotivation. Sowas muss man lernen und immer weiterentwickeln.

    Mach dir weiterhin einen Leistungsstress (in Massen😉 ), setzt dir deine Ziele und lass dich nicht davon abbringen durch so einen Armleuchter. Wenn er dich nervt, hilf ihm nicht mehr, sag dem Lehrer, dass du die ganze Arbeit gemacht hast usw. Mit deinen Lorbeeren darfst du schon selber schmücken, aber manchmal muss man die Leute deutlich darauf aufmerksam machen, wessen Lorbeeren das sind. Besonders später im Arbeitsleben gehst du ansonsten unter.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s