Forever in Blue Jeans

CIMG0175 CIMG0177Heute ist es passiert. Eine falsche Bewegung und ratsch – das Loch riss so auf, dass das eine Hosenbein komplett durch ist.

Meine Lieblingshose ist jetzt also hinüber. Ich weiß noch genau, wie ich sie kaufte. Es war vor ziemlich genau neun Jahren, kurz bevor ich ins dritte Semester kam. Ich dachte, investiere lieber in eine gute Hose, da bei den alten, billigen Hosen zuvor immer der Reißverschluss kaputt ging. Ich entschied mich damals für eine Wrangler – das  Modell gibt’s gar nicht mehr. Sie saß knapp, war etwas ausgestellt, damit man meine krummen Knie nicht so sieht und fühlte sich sehr weich an auf der Haut.

Vor gut zwei Wochen fing die Hose vorne an den Knien an dünn zu werden, zuerst gab es nur eine aufgerubbelte Stelle, dann wurde diese zum kleinen Loch und heute ist sie komplett gerissen.

Es war und ist meine Lieblingshose, die ich eigentlich noch ein wenig tragen wollte. Ich bin vom Aszendenten her Stier, was bedeutet, dass ich ein Gewohnheitsmensch bin – ich habe nun mal meine Sachen gerne, ich gewöhne mich an sie und will sie nie wieder hergeben.

Was die Hose angeht, so habe ich sie gekürzt, dann kann ich sie nächsten Sommer als Short anziehen.

Vor ca. zwei Monaten ist mir erst mein Bustier, das ich seit meinem dreizehnten Lebensjahr – also 16 Jahre – trage, gerissen. Das tat mir unendlich leid, weil ich mich so daran gewöhnt habe, der Stoff so schön ausgewaschen flauschig ist und ich einfach ein GewohnheitsStier bin.

Das nächste Wäschestück, das sich in der nächsten Zeit auflösen wird, ist mein Lieblingssleepshirt, das ich auch seit meinem 14. Lebensjahr trage. Es hat schon kleine Löcher, ist total dünn und ausgewaschen, aber super bequem.

Ich finde, an der Kleidung haften einfach auch Erinnerungen an die gute alte Zeit und den Gegebenheiten, die sich zutrugen.

Ich kann einfach schlecht loslassen.

Am liebsten hätte ich es, wenn es einen Tag gebe, an dem meine Welt im Döschen wäre und es ewig so bliebe. Dann ist eine Weile heile Welt und dann kommt mein Sternzeichen „Waage“ um die Ecke und lässt alles wieder aus dem Ruder laufen: Veränderung muss her, das ist doch alles langweilig, diese blöde Beständigkeit.

Die Kleidung ist nur ein kleiner Ausdruck meines inneren Seelenlebens.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s