Ich muss mich mal wieder ordnen

Heute ist wieder so ein Tag, bei dem ich aus meinem eigenen Chaos wieder herausbrechen muss.

Programmieren – also Anwendungsentwicklung am PC – ist eine heilende, aber schwierige Aufgabe für mich.

ICH benötige EINEN Plan und kein Mischmasch aus verschiedenen Plänen, verschiedener Personen. Eigentlich genau meine Persönlichkeitsproblematik.

Schwarzeelster – im Übrigen Waage – leg dich doch endlich fest. Mach es nicht allen recht, sondern strukturiere Dir einen Plan. Das Wort Struktur habe ich schon im Referendariat gehasst. Wenn Du versuchst, es allen recht zu machen, hast Du keine Struktur.

Und deshalb ist Programmieren für mich so heilsam. Strukturieren für andere kann ich ja – jetzt muss ich nur lernen, MEINE Pläne zu strukturieren und durchzuziehen. Und da wir uns in einer geschützten virtuellen Umgebung befinden, kann mir prinzipiell auch gar nichts passieren – sehr schön.

Genau das Problem, des Nicht-Festlegenkönnens habe ich auch bei Männern. Auf der einen Seite bin ich total verliebt, will niemals mehr einen anderen Mann haben und aber genau bei dem Gedanken, der Unausweichbarkeit, wird mir schier übel und ich überlege, wen ich alles verpasse.

Momentan bei Solitary man ist es aber anders. Bei ihm habe ich das Gefühl der Zugehörigkeit, des Angenommenseins und der Stabilität, die mir einen Rahmen gibt, mir aber die Möglichkeit lässt, mich innerhalb dieses Rahmens frei zu bewegen.

3 thoughts on “Ich muss mich mal wieder ordnen

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s